Der Verein


Chorgemeinschaft Sasbachwalden-Obersasbach

Am 17.10.1967 fand die erste gemeinsame Probe der beiden nach wie vor selbständigen Vereine, der Chorgemeinschaft Sasbachwalden-Obersasbach unter Leitung von Josef Stadelmann statt, der diese Chorgemeinschaft 25 Jahre lang dirigierte und prägte.

 

Bereits 1968 konnte die Chorgemeinschaft ihr Können bei Aufnahmen des Südfunks Stuttgart in Sasbachwalden unter Beweis stellen. Im Jahr 1972 sind dem Verein junge Sängerinnen beigetreten, die als Oberstimmen und Gitarrengruppe in jeder Beziehung eine Bereicherung für die Chorgemeinschaft darstellen. Höhepunkt der Vereinsarbeit war die Einstudierung der „Deutschen Bauernmesse“ in einer Bearbeitung von Josef Stadelmann für die Chorgemeinschaft. Die Erstaufführung war am 24.12.1974 in der Christmette in Obersasbach.

 

Am 16.6.1981 sang die Chorgemeinschaft bei der Landesgartenschau Baden-Baden im Hofe des neuen Schlosses, am 4. und 15. Juni 1982 wurde die von Baldur Seifert (SWF), verfasste und von Herbert Ferstl vertonte „Weinkantate“ bei den mittelalterlichen Winzertagen erstmals in Steinbach mit großem Erfolg vorgetragen. Partnerschaften bestehen mit folgenden Chören und Städten: In Vino Musica“ aus Villie Morgon, Frankreich, Region Beaujolais Nachdem Sasbachwalden 1967 eine Partnerschaft mit Villie-Morgon im Beaujolais-Gebiet gründete, pflegt der Chor eine zwischenzeitlich durch mehrere Besuche vertiefte Freundschaft, die 1986 zur Gründung des Chores „In Vino Musica“ in der Partnergemeinde beitrug. Zu diesem Chor besteht nun bereits eine 30-jährige, lebendig gepflegte Partnerschaft. Amici della Lirica-Calauce“ aus Calolciocorte, Italien, Region Bergamo Die Partnerschaft zu diesem Chor kam über die Städtepartnerschaft Sasbach/Obersasbach zustande. Da z.Zt. dieser Chor nicht mehr besteht, werden aber weiterhin private Kontakte gepflegt.

 

Der Chor der Chorgemeinschaft wird musikalisch von Chorleiter Franz Schmälzle geleitet. Er ist Pädagoge, Sänger und Musiker, also die besten Voraussetzungen, einen Chor zu leiten. Franz Schmälzle führt den Chor von 2002 an und versteht es das Erbe von Stadelmann zu pflegen, aber auch mit Erfolg neue Wege zu gehen. Im Jahre 2017 besteht die Chorgemeinschaft 50 Jahre.


Historie MGV „Hohenrode“1897 e.V. Sasbachwalden

Historie MGV „Hohenrode“1897 e.V. Sasbachwalden

War es die Liebe zum Gesang, oder eher der Wunsch, mit anderen Saschwaller Bürgern frohe gemeinsame Stunden in einem Verein zu erleben, die sechs Gründerväter bewogen hatte, am 22. Oktober 1897 zur Gründerversammlung in den Saal des Gasthauses „Sternen“ einzuladen?

 

Diese waren Hauptlehrer und erster Dirigent Albert Eisen, Uhrmacher Bernhard Heitzmann, Friseurmeister Joseph Schmälzle, Schneidermeister Robert Doll, Landwirt Leonhard Huber; das war gleichzeitig die Gründung des MGV „Hohenrode“ Sasbachwalden.

Die erste Brücke im Zeichen des Chorgesanges war gebaut, so dass der MGV „Hohenrode“ bereits im ersten Jahr 62 Mitglieder hatte.

 

Nach den Kriegswirren des zweiten Weltkrieges und der Zwangsauflösung des Vereins, wurden die Vereinstätigkeiten im Jahre 1947 wieder aufgenommen mit den aus dem Krieg heimgekehrten Sängern.